US-Börsen nach Zollverschiebung deutlich im Plus

Die US-Börsen haben am Dienstag deutlich zugelegt.

New York (dts Nachrichtenagentur) - Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 26.279,91 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,44 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.925 Punkten im Plus gewesen (+1,50 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 7.725 Punkten (+2,17 Prozent). Die Anleger reagierten positiv auf die Ankündigung der US-Regierung, einige der für September geplanten Strafzölle auf Produkte aus China auf den 15. Dezember zu verschieben.

Marktbeobachtern zufolge stieg dadurch wieder die Hoffnung der Anleger auf eine Einigung im Handelskonflikt. Unter anderem wurden Strafzölle auf Elektronikartikel wie zum Beispiel Mobiltelefone vorerst verschoben. Das Weihnachtsgeschäft der Elektronikhersteller dürfte somit nicht mehr von den Strafzöllen betroffen sein.

Die Apple-Aktie reagierte positiv und rangierte kurz vor Handelsschluss mehr als vier Prozent im Plus an der Spitze der Kursliste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagabend schwächer. Ein Euro kostete 1,1175 US-Dollar (-0,37 Prozent).

Auch der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Abend wurden für eine Feinunze 1.504,03 US-Dollar gezahlt (-0,49 Prozent). Das entspricht einem Preis von 43,27 Euro pro Gramm.

Meldung der dts Nachrichtenagentur vom 13.08.2019

Zur Startseite