[Startseite] [Drucken] [Verlinken & Zitieren] [Vollbild]

DTS-Meldung vom 16.04.2018, 07:54 Uhr

Fußball-WM-Chef sieht keine Boykott-Risiken

 

Auch angesichts der jüngsten Ost-West-Konfrontation beim Syrien-Konflikt sieht der russische Fußball-WM-Chef Alexej Sorokin keine gewachsenen Boykott-Risiken.

Moskau (dts Nachrichtenagentur) - "Die Ticketverkäufe belegen: Wir werden Hunderttausende von Besuchern in unserem Land begrüßen können", sagte Sorokin der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). Die Vorbereitungen seien bereits weitgehend abgeschlossen. "Ich sehe da keine großen Risiken", unterstrich Sorokin.

Russland garantiere, dass die Gäste eine gute Zeit im Land haben würden. "Wir hoffen, dass sie kommen, um ihre Mannschaft anzufeuern, guten Fußball zu erleben und nicht unbedingt, um politische Statements abzugeben", erklärte Sorokin.

Text über dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Info)
Direkt-Link:
http://www.derNewsticker.de/news.php?id=353433&i=hrcrhf

Bislang sind zu dieser Nachrichtenmeldung noch keine Kommentare vorhanden.

Nur registrierte Nutzer können Kommentare abgeben.


Der Inhalt dieser Seite ist nur für die persönliche Information bestimmt. Kommerzielle Nutzung ist nicht gestattet. Weitere Rechte vorbehalten.