Südkorea beginnt Militärübung an der Grenze zu Nordkorea

Südkorea hat drei Tage nach den letzten Schießübungen nahe der umstrittenen innerkoreanischen Seegrenze eine neue großangelegte Militärübung unweit der Landesgrenze zu Nordkorea gestartet.

Seoul (dts Nachrichtenagentur) - Das meldet die chinesische Nachrichtenagentur "Xinhua" unter Berufung auf ein offizielles Statement Südkoreas. Bei der Übung werden auch Einheiten der Artillerie und Kampfflugzeuge eingesetzt, hatte ein Armeesprecher am Mittwoch angekündigt. Es soll das bisher größte Manöver dieser Art sein, die Anzahl der Soldaten sei die höchste, die es je bei einer Übung in Friedenszeiten gegeben habe.

Die Militärübung findet an Land in der Region Pocheon, nördlich von Seoul statt.

Meldung der dts Nachrichtenagentur vom 23.12.2010

Zur Startseite