[Startseite] [Drucken] [Verlinken & Zitieren] [Vollbild]

DTS-Meldung vom 11.10.2018, 20:24 Uhr

Steinmeier in Griechenland: EU soll mehr zusammenhalten

 

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Europäische Gemeinschaft zu mehr Zusammenhalt und Solidarität aufgerufen.

Athen (dts Nachrichtenagentur) - "Wer sich kennt, wer sich schätzt, wer den anderen versteht, hält zusammen", sagte Steinmeier am Donnerstagabend beim Staatsbankett während seines Staatsbesuchs in Athen. "Europa, die Europäische Union, ist heute noch stärker als zuvor gefordert." Denn vor den großen Herausforderungen unserer Zeit stehe man gemeinsam.

Migration, Klimawandel, Krisen in der Nachbarschaft Europas, aber auch wirtschaftliche Krisen innerhalb der Union mache nicht an unseren nationalen Grenzen halt, so Steinmeier weiter. "Nichts davon können wir allein, ohne Partner bewältigen." In einer Zeit, "in der Lautsprecher" auf die schwierigen Fragen allzu "simple Antworten" geben und "das Trennende betont" und "die Gemeinschaft gering geschätzt" werde, müsse man "jeden Tag aufs Neue" Solidarität zeigen.

Man müsse zeigen, dass man in der Lage sei, "unsere Zukunft nachhaltig und gerecht zu gestalten", sagte der Bundespräsident. Die EU sei Ausdruck und "Gestalt all dessen", was uns verbinde. "Sie bleibt die beste Antwort auf nationale Egoismen, auf Polarisierung, Ausgrenzung und Spaltung", so Steinmeier.

Text über dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Info)
Direkt-Link:
http://www.derNewsticker.de/news.php?id=361610&i=megijh

Bislang sind zu dieser Nachrichtenmeldung noch keine Kommentare vorhanden.

Nur registrierte Nutzer können Kommentare abgeben.


Der Inhalt dieser Seite ist nur für die persönliche Information bestimmt. Kommerzielle Nutzung ist nicht gestattet. Weitere Rechte vorbehalten.